Aktuelle Informationen

12. Oktober 2017 – „Recht in Russland“- Wirtschaftskongress 2017

Am 12. Oktober 2017 fand  im Berliner Hotel de Rome zum 10-ten Mal der „Recht in Russland“-  Wirtschaftskongress statt. Der Kongress  wurde von der Wegweiser Medien & Conferences GmbH Berlin, dem Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft in Zusammenarbeit mit Exportwirtschaft ICS GmbH organisiert.

In seiner  Begrüßungsrede sagte der Botschafter der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland Vladimir Grinin:

„Trotz der anhaltenden westlichen Sanktionen, von denen, wie wir wissen, weder die russische noch die deutsche Wirtschaft profitiert, zeigte in den ersten sieben Monaten dieses Jahres der Handel zwischen Russland und Deutschland zum ersten Mal nach einer vierjährigen Rezession (2012- Ein Rekordniveau von 80 Milliarden Euro, und nur noch 48 Milliarden Euro im Jahr 2016), einen positiven Trend. Der Umsatz stieg im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2016 um 25,7% und erreichte 33,2 Milliarden Euro „.

Der russische Botschafter  dankte den anwesenden russischen und deutschen Geschäftsleuten, Anwälten, Persönlichkeiten des öffentlichen und politischen Lebens, die einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern in einer schwierigen politischen Situation leisten.

Anschließend  wurde in einer feierlichen Zeremonie die Auszeichnung „Majak (Leuchtturm) der deutsch-russischen Zusammenarbeit“ verliehen. Diese Auszeichnung ist eine Nominierung des Verbandes der russischen Wirtschaft in Deutschland (VRWD) an die Unternehmen, die die besten Ergebnisse in der deutsch-russischen wirtschaftlichen Zusammenarbeit erreicht haben.

 

Die Preise wurde vom Ehrenvorsitzenden der VRWD, Prof. Dr. Andrey Zverev verliehen.

In der Nomination „Für die Entwicklung der russisch-deutschen Clusterinitiative“ ging der Preis an das  Cluster Entwicklungszentrum der Region Samara. Zum Gewinner der Auszeichnung in der Nominierung „Das erfolgreichste Beratungsunternehmen“ wurde  die Firma „Dagmar Lorenz“.
Auch Wegweiser Medien & Conferences GmbH Berlin erhielt den Preis   „Für die Entwicklung der russisch-deutschen wirtschaftlichen Zusammenarbeit“.

 

Im Rahmen des Kongresses veranstaltete  Verband der russischen Wirtschaft in Deutschland einen Workshop zum Thema „Interregionale Zusammenarbeit in der  High-Tech-Industrie“

Wie der russische Botschafter in Deutschland Vladimir Grinin bemerkte: „Im Zusammenhang mit den Beschränkungen des Westens gegenüber Russischer Föderation spielt die deutsch-russische interregionale Kooperation eine wichtige Rolle. Es ist der Wunsch der Bundesländer und der russischen Regionen, die Zusammenarbeit zu stärken und auszubauen.“

Aspekte einer solchen Zusammenarbeit in High-Tech-Industrie diskutiert am runden Tisch der stellvertretende Handelsbeauftragte der Russischen Föderation in Deutschland Pavel Rubtsov, der Direktor für institutionelle Beziehungen von Airbus Defense & Space Klaus-Peter Ludwig, CEO des  „Design Bureau Fakel“ Michail Korkunov, Leiter des Cluster  Entwicklungszentrums  der Region Samara Sergei Kornilov, der Geschäftsführer Vektor NG Rus  Alexander Berezin, Dorota Thiel-Jankiewicz von den Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und Prof. Dr. Andreas Timmermann, der Geschäftsführer der Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz.

 

Die Diskussion wurde von Alexander Rahr, dem Forschungsdirektor des Deutsch-Russischen Forums, moderiert.

Kommentare wurden geschlossen.

Hauptsitz
Berlin

Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
Telefon: +49 30 549 09 88 55
Fax: +49 30 549 09 88 59
info@vrwd.de

Repräsentanz
Frankfurt am Main

Wilhelm-Leuschner Str., 41
60329 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69 299 21 651
Fax: +49 (0) 69 299 21 654
frankfurt@vrwd.de

Repräsentanz Hamburg

Glockengießerwall 26
20095 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 39 10 61 86
Fax: + 49 (0) 40 39 10 61 96
hamburg@vrwd.de